Agape Therapie

Ist Therapie "teuer"?

Oft werden wir gefragt, ob die Krankenkasse die Kosten für unsere Therapien und Beratungen bezahlt.

Dazu antworten wir Ihnen Folgendes:

Wenn Sie eine definitve psychiatrische Erkrankung haben, überweisen wir Sie zunächst in medizinische Obhut (physische und psychiatrische Abklärung). Sind Sie in der Lage ambulant betreut zu werden, beziehungsweise haben Sie vor allem Fragen und Probleme Ihr Leben, Ihre Beziehungen, usw. betreffend, zeigen Studien, dass die Erfolge von Therapien bei Selbstzahlern signifikant höher liegen als bei Kassenpatienten. Das liegt unter anderem daran, dass, wenn jemand etwas dafür zahlt, er auch eine erheblich höhere Compliance hat.

Teuer ist Therapie dann nicht wirklich. Denn man tut ja etwas für sich selbst, man tut sich selbst etwas Gutes und gönnt sich etwas. Und das sollte man sich ja vielleicht schon selbst wert sein ...

Gute Gründe die Kosten selbst zu tragen

Und so gibt es gute Gründe, Ihre Therapie selbst zu bezahlen:

  • Sie müssen sich nicht auf vorgegebene Therapieverfahren beschränken, sondern können sich frei für ein Ihnen entsprechendes Verfahren entscheiden.
  • Sie müssen keine Wartezeiten in Kauf nehmen. Sie lernen uns umgehend kennen und stellen somit zeitnah fest, ob Sie sich uns anvertrauen wollen.
  • Sie bestimmen die Dauer Ihrer Therapie und damit über deren Kosten.
  • Die Dokumentation einer psychischen Störung mit Krankheitswert, die Voraussetzung für die Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist, entfällt. Dies kann ein ernstes Thema für bestimmte Berufsgruppen sein, wenn durch eine Diagnose berufliche oder persönliche Nachteile zu erwarten sind. Nach den Annahmen unseres Konzeptes geht mit einer Diagnose  potentiell eine Projektion auf den Klienten einher, die den therapeutischen Prozess behindern kann. Die Bereitschaft, für Psychotherapie selbst zu zahlen, unterstützt zudem die  Motivation, ein seelisches Thema zu lösen und verkürzt dadurch oftmals die psychischen Prozesse, die ein noch leidender oder belasteter Mensch bis zur Lösung zu durchlaufen hat.

Kosten

Die Kosten liegen bei 150,00 Euro pro Therapiestunde mit Paaren – also 75 Euro je Teilnehmerin und Teilnehmer. Unsere Settings sind normalerweise so gestreut, das Sie ca. alle drei bis vier Wochen zu einer Visitation kommen. In der Regel können bei unseren therapeutischen Verfahren die größten Probleme innerhalb von 5 bis 7 Settings deutlich gelindert werden. Das hält den Kostenrahmen überschaubar.